Veranstaltungsort des vierten zwischentages

VI 12

Der vierte zwischentag am 4. Juli findet auf dem Gelände der Erlanger Burschenschaft Frankonia (Loewenichstr. 16, 91054 Erlangen) statt. Meherere Medien haben bereits darüber berichtet und sogar der Oberbürgermeister Florian Janik (SPD) äußerte sich schon zu unserer Messe. Kurze Zeit später flogen Farbbeutel gegen das Verbindungshaus. Die Burschenschaft Frankonia wendet sich deshalb mit Offenen Briefen an den Oberbürgermeister sowie die Fraktion der Grünen, die dem zwischentag „entschieden entgegentreten“ will. Die Briefe können hier gelesen werden:

Es gehört zu einer Demokratie dazu, daß am 4. Juli in Erlangen jeder, der dies möchte, eine Kundgebung abhalten darf. Wir haben damit kein Problem, solange dies friedlich abläuft, und sind fest davon überzeugt, daß die Polizei für ausreichend Sicherheit sorgen wird.

Der zwischentag ist eine Büchermesse, die für Vielfalt, Freiheit und kontroverse Diskussionen steht. Jeder, der dem „entschieden entgegentreten“ will, scheint ein seltsames Verständnis von Meinungsfreiheit zu haben.

Lassen Sie sich davon jedoch nicht beeindrucken. Kommen Sie auf den zwischentag nach Erlangen und diskutieren Sie mit uns die Themen, die für Deutschland und Europa wirklich wichtig sind!